Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren.

Inthronisation 2018

Am Freitagabend fand in der Teisbacher Mehrzweckhalle die sehnsüchtig erwartete Inthronisation statt. Das Prinzenpaar Simone I. und Mathias II. wurde inthronisiert und der Hofstaat der Narrenhochburg präsentierte zum ersten Mal das diesjährige großartige Programm. Die Veranstaltung wurde von der Band 'Perfect Day' musikalisch umrahmt, so wurde bis in die frühen Morgenstunden viel getanzt und gelacht.Thomas Rothlehner, 1. Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Teisbach, begrüßte die zahlreichen Gäste im Saal und eröffnete den Ball mit einer Tanzrunde.Danach hieß Präsident Sam Messerer die Ballbesucher willkommen und ließ den Hofstaat der Narrenhochburg Teisbach einziehen. Das scheidende Prinzenpaar verabschiedete sich unter Tränen und bedankte sich nochmals bei allen Unterstützern.Dann war es endlich soweit, Simone I. und Mathias II. betraten in ihrem wunderschönen Gewand die Bühne. Sie erhielten vom letztjährigen Prinzenpaar die Insignien der Macht und wurden sogleich vereidigt. Die beiden hatten natürlich eine Antrittsrede mitgebracht, in der sie sich humorvoll vorstellten.Proklamator Franz Harlander begeisterte das Publikum mit seinem witzigen Jahresrückblick, der sowohl regionale als auch weltpolitische Themen beinhaltete. Egal ob Straßensperren und Umleitungen, die Bundestagswahl oder Kim Jong-un und Präsident Trump - die Ballbesucher hatten viel zu lachen.Bürgermeister Josef Pellkofer übergab dem Prinzenpaar das Stadtsäckel und den Rathausschlüssel und hielt eine humorige Rede in Gedichtform. Dann wurde er als Aufsicht für die Eisbahn am Marienplatz in Dingolfing ins Exil geschickt.Den diesjährigen Ehrenorden der Narrenhochburg Teisbach erhielt Hans Frischholz, Ehrenpräsident des LVO, nach der Laudatio von Sepp Harlander.Mit ihrem schmissigen Gardemarsch "King Cotton", einstudiert von Eva Westermeier, begeisterte die Garde das Publikum. Im neuen Marschkostüm strahlten die feschen Mädels und strammen Burschen von der Bühne.Zu "A Thousand Years" von Christina Perry schwebten Simone und Mathias über das Parkett.Christiane und Micha, musikalisch begleitet von Georg Schwimmbeck, animierten das Publikum als "Zwoa Deischbecka Damen auf Streife" zum mitmachen.Beim ersten Showtanz der Garde "Das Land der aufgehenden Sonne", einstudiert von Katrin Hofmann, kamen die Ballbesucher nicht mehr aus dem Staunen heraus. Die Gardetänzer präsentierten als Samurai Kämpfe auf der Bühne und die Mädels verzauberten als japanische Tänzerinnen.Mia san Mia und die Hüttenfreunde bespaßten das Publikum mit einer kurzen und knackigen Raterunde.Auch das Prinzenpaar überzeugte mit seinem beschwingten Showtanz "The Sweet - Ballroom Blitz".Die Männer des Elferrats zeigten ihr tänzerisches Können als "Black Men Group", einstudiert von Katrin Hofmann.Mit "Niederbayer sucht Gspusi", einem Mix aus Sketch und Tanz, brachten die Männer der Feuerwehr das Publikum zum Lachen.Mit ihrem Showtanz "Karneval Latino", einstudiert von Carola Biendl, heizte die Garde dem Publikum nochmal richtig ein. Fransen, Federn und Hüften wurden auf der Bühne geschwungen und so wurde ein fulminantes Ende bereitet.Ganz traditionell kamen zum Schluss nochmal alle Mitwirkenden auf die Bühne und Julia und Katrin Hofmann sangen gemeinsam mit Christoph Sterr "Es ist wieder Faschingszeit".

Weitere Bilder

Für Großansicht einfach auf das Bild klicken.

Zurück